Do mähs mich immer noch verröckFreundschaft & Liebe
Zurück zu Ihrer Suche
 
Interpret(en): Die Cöllner
Text: Dirk Bräutigam, Sepp Ferner
Musik: Dirk Bräutigam
Musikverlag ©: Dabbelju Music
Tonträger: "Megajeck 12 (2008)" - diverse (CD Sampler)
"Die Winzerin Vom Rhein (2007)" - die Cöllner (CD-Single)
Mit freundlicher Genehmigung von Dabbelju Music
Die Cöllner deutschland
Du mähs mich immer noch verröck Refrain:
Du mähs mich immer noch verröck,
immer noch verrück,
wenn ich an ding Auge denk,
Du mähs mich immer noch verröck,
immer noch verröck,
ich han mi Hätz an dich verschenk,
Du mähs mich immer noch verröck,
immer wenn ich och nit ens bei Dir bin,
denn nur ding Laache, is wie ne Sunnesching.


Et is nit selbstverständlich,
und och hück nit normal,
mir zwei mir kenne unsschon fufzenh Johr.
Et eeste kleine Bützche,
dä eeste kleene Zoff,
Mensch, dat iss doch wirklich schon lang her,
Doch immer wenn ich hück su denk,
wat mir ahn uns su han,
dann jläuf ich, dat mir besonders sin,
jo immer wenn du vür mir steis,
dann jeiht dr Himmel op,
un dann saach ich nur - janz leis ze dir,

Du mähs mich immer noch verröck ...

Mir zwei mir han doch wirklich,
schon vill Freund jehat,
wat wor dat fröher doch en Knutscherei.
Stundelang do wore mir,
op Jück on einfach fott,
Mensch wat jeit die Zick doch flück vorbei.
Doch immer wenn ich hück su denk,
wat mir ahn uns su han,
dann jläuf ich, dat mir besonders sin,
jo immer wenn du vür mir steis,
dann jeiht dr Himmel op,
un dann saach ich nur - janz leis ze dir,

Du mähs mich immer noch verröck ...

SAX Solo (+1)
Du mähs mich immer noch verrück,
immer wenn ich och nit ens (mih) bei Dir bin,
denn nur Ding Laache, iss wie ne Sunnesching,
denn nur Ding Laache, iss wie ne Sunnesching.
Do mähs mich immer noch verröck Refrain:
Do mähs mich immer noch verröck,
immer noch verrück,
wann ich an ding Auge denk,
Do mähs mich immer noch verröck,
immer noch verröck,
ich han mi Hätz an dich verschenk,
Do mähs mich immer noch verröck,
immer, wann ich och nit ens bei Dir ben,
denn nor ding Laache es wie ne Sonnesching.


Et es nit selvsverständlich,
un och hügg nit normal,
mir zwei mir kenne uns schon fuffzehn Johr.
Et eeste kleine Bützche,
dä eeste kleine Zoff,
Mensch, dat es doch wirklich schon lang her,
Doch immer, wann ich hügg su denk,
wat mir an uns su han,
dann gläuv ich, dat mir besonders sin,
jo, immer, wann do vür mir steihs,
dann geiht der Himmel op,
un dann sag ich nor - ganz leis ze dir:

Do mähs mich immer noch verröck ...

Mir zwei mir han doch wirklich
schon vill Freud gehat,
wat wor dat fröher doch en Knutscherei.
Stundelang do wore mir
op Jöck un einfach fott,
Mensch, wat geiht die Zigg doch flöck vörbei.
Doch immer, wann ich hügg su denk,
wat mir an uns su han,
dann gläuv ich, dat mir besonders sin,
jo, immer, wann do vür mir steihs,
dann geiht der Himmel op,
un dann sag ich nor - ganz leis ze dir,

Do mähs mich immer noch verröck ...

SAX Solo (+1)
Do mähs mich immer noch verrück,
immer, wann ich och nit ens (mih) bei Dir ben,
denn nor ding Laache es wie ne Sonnesching,
denn nor ding Laache es wie ne Sonnesching.
Du machst mich immer noch verrückt Refrain:
Du machst mich immer noch verrückt,
immer noch verrückt,
wenn ich an deine Augen denke,
Du machst mich immer noch verrückt,
immer noch verrückt,
ich habe mein Herz an dich verschenkt,
Du machst mich immer noch verrückt,
immer, wenn ich auch nicht mal bei Dir bin,
denn nur dein Lachen ist wie ein Sonnenschein.


Es ist nicht selbstverständlich,
und auch heute nicht normal,
wir zwei wir kennen uns schon fünfzehn Jahre.
Das erste kleine Küsschen,
der erste kleine Streit,
Mensch, das ist doch wirklich schon lange her,
Doch immer, wenn ich heute so denke,
was wir an uns so haben,
dann glaube ich, dass wir besonders sind,
ja, immer, wenn du vor mir stehst,
dann geht der Himmel auf,
und dann sage ich nur - ganz leise zu dir:

Du machst mich immer noch verrückt ...

Wir zwei wir haben doch wirklich
schon viel Freude gehabt,
was war das früher doch eine Knutscherei.
Stundenlang da waren wir
unterwegs und einfach fort,
Mensch, was geht die Zeit doch schnell vorbei.
Doch immer, wenn ich heute so denke,
was wir an uns so haben,
dann glaube ich, dass wir besonders sind,
ja, immer, wenn du vor mir stehst,
dann geht der Himmel auf,
und dann sage ich nur - ganz leise zu dir,

Du machst mich immer noch verrückt ...

SAX Solo (+1)
Du machst mich immer noch verrückt,
immer, wenn ich auch nicht mal (mehr) bei Dir bin,
denn nur dein Lachen ist wie ein Sonnenschein,
denn nur dein Lachen ist wie ein Sonnenschein.
     
Die Cöllner
Die Cöllner
Dabbelju Music
Dabbelju Music
Megajeck 12 (2008)
Megajeck 12 (2008)
Die Winzerin Vom Rhein (2007)
Die Winzerin Vom Rhein (2007)